Mit der Wytske Eelkje durch Belte und Sunde

Reisebericht von Karl-Heinz Czierpka

Landgang in Svendborg

Landgang, die Crew sammelt sich, dann geht es los...

Schnell haben wir ein Café gefunden, bis dann alle da sind, fällt doch tatsächlich - STOPP, das sollte ich ja nicht erzählen, aber das wir alle gelacht haben, darf ich ja wohl doch erwähnen, oder?

Die Schürmänner und -frauen nutzen die Ruhe zum Schmusen - kommt man auch bei der Hektik während der Fahrt kaum zu, aber die fröhlichen Gesichter zeigen: Urlaubsstimmung allenthalben.

Dann knurrt der Magen, hoffentlich hat der "Küchenbulle" was anständiges in Töpfen und Pfannen produziert...

...und der hat! Obersmutje KD füllt großzügig auf, noch nie hat es auf einem der bisherigen Törns ein soo gutes Essen gegeben wie auf diesem, und das will ganz schön was heißen, schließlich hatten wir immer einige gute "Hobbyköche" mit an Bord, aber diesmal haben sie sich wirklich übertroffen. Man sieht es an den zufriedenen Gesichtern. Ich hoffe, das Kochbuch des "Wytske Eelkje"-Törns kriegen wir wirklich noch zusammen, es waren sooo gute Gerichte dabei!

Kaum sind die Teller vom Tisch, gehört der Salon wieder den Zockern. Die Küchencrew hat kaum die Möglichkeit, den Tisch abzuwischen, da liegt der erste Stich schon auf dem Tisch - die hochroten Gesichter deuten auf eine spannende Spielphase - Peter hat mal gerade wieder abgesahnt und packt die Ernte ein.

Derweil spielen die Kinder draußen Fußball, Otto pölt mit und es kommt wie es kommen muss - der Ball geht ins Wasser. Mit Engelsgeduld versuchen die Kicker, die Pocke wieder aufs Trockene zu bringen, schließlich kappt es. Jasper hat vorsichtshalber schon mal die rote Weste angelegt - falls es nicht geklappt hätte, wäre das Plan B gewesen.

Weiterblättern zur nächsten Seite

Zurück zur Startseite

Der Reisebericht ist Teil der Domain www.czierpka.de. Das Copyright liegt bei Karl-Heinz Czierpka, es gelten die im Impressum und in der Erklärung zum Datenschutz aufgeführten Grundsätze.