Von Datteln über den Dortmund-Ems-Kanal nach Dortmund

Reisebericht von Karl-Heinz Czierpka

Dann kommt er langsam in Sicht, der Dortmunder Hafen. Er liegt mitten im Binnenland, mit Werft und allem, was so ein richtiger Hafen braucht. Es ist der größte Kanalhafen Europas und natürlich hat auch dort, wo früher Kohle und Erze der heimischen Montanindustrie verladen wurde, der Strukturwandel seine Spuren hinterlassen.

Container heißt auch hier das Zauberwort: 2003 wurden am Fuß des alten Hafenamtes allein 50.000 davon umgeschlagen, Dortmund ist heute auf Platz 11 der deutschen Binnenhäfen zu finden. Ganz versteckt im Hintergrund: Florianturm (links) und das Dortmunder U, früher Wahrzeichen der Union-Brauerei und zur Zeit dabei, eine zweite Karriere zu machen: Event-Center, Museum - da wird ein tolles Stück Industriekultur mit neuem Leben gefüllt!

Klar gibt es auch "richtige" Hafenkräne, mehrere Hafenbecken schließen sich an das Ende des Dortmund-Ems-Kanals an

weiterlesen

1 | 2 | 3 | 4 |

Zurück zur Auswahlseite

Der Reisebericht ist Teil der Domain www.czierpka.de. Das Copyright liegt bei Karl-Heinz Czierpka, es gelten die im Impressum und in der Erklärung zum Datenschutz aufgeführten Grundsätze. Wir sind unterwegs mit dem Motorkreuzer Tremonia.