Von Dortmund an den Dollart

Etappe 3: DEK und Ems bis Schleuse Gleesen

Reisebericht von Karl-Heinz Czierpka

Nach dem Abstecher auf die Obere Ems geht es nun weiter auf dem Dortmund-Ems-Kanal in Richtung Emden. Beim Hotel "Wasserfall" verlässt die radeln de Abteilung das Boot, das nächste Treffen wird im nahen Lingen verabredet. Zunächst geht es durch die beiden Hochwassertore Hanekenfähr, die bei Hochwasser geschlossen werden und dann als Schleuse arbeiten.

Und was schon lange durch eine große Wasserdampfwolke zu erkennen war, zeigt jetzt, was wirklich dahinter oder besser daneben steckt. Etwas scheu erhebt sich die Kuppel des Kernkraftwerkes Lingen hinter den Bäumen - so, als wollte sie nicht auffallen.

Wir wollen im Alten Hafen in Lingen übernachten (trotz der "strahlenden Nachbarschaft"), allerdings fahre ich einige Kilometer suchend herum, weil die Darstellung im "Fenzl" irreführend ist. Das was dort als "Neuer Hafen Lingen" in der Karte eingezeichnet ist, ist der von uns gesuchte "Alte Hafen", ein östlich des Kanals liegendes Becken. Dort liegt man wunderschön an einer Spundwand relativ zentral und sehr ruhig. Und das auch noch kostenlos, in anderen Städten wäre so ein Liegeplatz mindestens 5-8 Euro "teuer" gewesen! Das Manko der wenigen Poller kann man durch einen Trick wett machen, den mir ein anderer Skipper zeigt: Direkt unterhalb des oberen Randes liegt in jedem zurückspringenden Teil der Spundwand ein Stabilisierungsbolzen, um den man ein Seil schlingen kann. Zwar macht das rostige Teil jede Leine "zur Minna", aber für ein oder zwei Nächte ist das kein Problem. Der Kollege hat sich für diesen Zweck eigens einen Haken machen lassen (feinster Edelstahl). Meine Idee mit einem Schäkel um den Bolzen scheitert daran, dass der Schäkel, den ich aus den mittlerweile unergründlichen Tiefen der Ersatzteilkiste fische, nicht groß genug ist. Das werde ich bei der nächsten Gelegenheit ändern!

weiterlesen

1 |

Zurück zur Auswahlseite

Der Reisebericht ist Teil der Domain www.czierpka.de. Das Copyright liegt bei Karl-Heinz Czierpka, es gelten die im Impressum und in der Erklärung zum Datenschutz aufgeführten Grundsätze. Wir sind unterwegs mit unserem Motorkreuzer Tremonia