Ostern geht es rund...

Etappe 6: Ems und DEK - Krimi in Herbrum und Baustellen in Münster und anderswo

Emsland - man muss diese Stimmung erleben - jetzt, im Frühjahr. Die Bäume mit den gerade grün gewordenen Spitzen, die frische Luft, das Geschrei der Vögel und dann dieser Fluss, der hier noch richtig durch das Land mäandrieren darf - das ist schön, einfach schön und diesen Morgen hier möchte ich nicht missen!

Marina Emstal - wohnen am Wasser, schön gemacht und wahrscheinlich sündhaft teuer. Wasserlagen - das lässt die Augen städtischer (und anderer) Kämmerer leuchten - da bezahlen die Leute Preise jenseits von Gut und Böse. Und man muss noch nicht einmal ein schlechtes Gewissen haben!

Die Liburna fährt gegen die aufgehende Sonne - das Wetter macht eigentlich einen guten Eindruck, so gut, dass ich das Verdeck herunter klappe. Ist zwar ziemlich frisch draußen (um die 10 Grad) aber es ist einfach schön, so durch den Morgen zu fahren.

Düthe, Hilter, Hünthe - so können nur Schleusen im Emsland heißen - und nun kommen sie im 10km Takt. Überholen lohnt nicht, andererseits: Wenn nicht gerade enge Kurven dagegen sprechen, macht es die Liburna eigentlich ganz flott, so mit 11-12km/h ist sie immer dabei und da kann man nicht meckern.

weiterlesen

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 |

Zurück zur Auswahlseite

Der Reisebericht ist Teil der Domain www.czierpka.de. Das Copyright liegt bei Karl-Heinz Czierpka, es gelten die im Impressum und in der Erklärung zum Datenschutz aufgeführten Grundsätze. Wir sind unterwegs mit dem Motorkreuzer Tremonia.