Ostern geht es rund...

Etappe 6: Ems und DEK - Krimi in Herbrum und Baustellen in Münster und anderswo

Und was ist mir da wieder für ein Wahnsinns-Foto gelungen - Kühlturm des Erdgaskraftwerks Meppen/Ems, 132 Meter ist der Kühler hoch und der Düsseldorfer Künstler Christoff Rihs hat die 26.000qm große Betonhülle mit einer Weltkarte verziert. Seit 1974 wird hier der Spitzenbedarf an Strom ins Netz gespeist, denn Erdgaskraftwerke sind Sprinter-Kraftwerke, sie lassen sich sehr schnell hochfahren und sind daher bestens geeignet, etwa in der Halbzeitpause eines Spitzenspiels blitzschnell die Kaffeemaschinen und die WC-Beleuchtung in Betrieb zu halten. Etwa 3.000 Mal pro Jahr werden deshalb hier die Brenner gestartet. Das Gas kommt per Pipeline aus den Niederlanden

Was geschieht hier, bei Ems-Kilometer 176,5? Eine riesige Wasserfläche tut sich auf der rechten Flussseite auf, flache Ufer, im hinteren Bereich eine Spundwand. Was wird das - fragt sich nicht nur der Fotograf!

weiterlesen

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 |

Zurück zur Auswahlseite

Der Reisebericht ist Teil der Domain www.czierpka.de. Das Copyright liegt bei Karl-Heinz Czierpka, es gelten die im Impressum und in der Erklärung zum Datenschutz aufgeführten Grundsätze. Wir sind unterwegs mit dem Motorkreuzer Tremonia.