Ostern geht es rund...

Etappe 6: Ems und DEK - Krimi in Herbrum und Baustellen in Münster und anderswo

Jetzt geht es flott weiter, der Kaiser marschiert. Wellen machen dem Rumpf der Maril wenig aus, es ist ein sehr ausgewogenes Schiff. Kann man übrigens chartern! Detlev Delfs verchartert seine Boote, allesamt aus der GfK-Schmiede von Maril - das passende Revier hat er vor der Haustür: Die malerischen Gewässer Brandenburgs! Ob für einen Tagesausflug mit der Familie oder einen längeren Törn: Die Sloopen sind dafür bestens ausgestattet, so befindet sich an Bord der Friedrich II auch ein Weinkühlschrank - da steht dem stilvollen Genuss in edler Umgebung nichts mehr im Wege. Ob ich den Link verrate? Klar, hier kann man das Erlebnis buchen:
www.bootskontor.com

Achso: Die Boote von Detlef sind allesamt nach deutschen Kaisern benannt, ein schönes Bild hat er auf www.diepreussenkommen.de veröffentlicht. So hätte es ausgesehen, wenn diese Herren heute unserem Hobby frönen würde....

Varloh - immer irgendwie verträumt diese Schleuse bei Kilometer 158 - bei nur 3,60 Meter Höhendifferenz kann man sich auch ein wenig Ruhe gönnen.

Im Oberwasser zischt sie plötzlich vorbei, die berühmte Westfalen, das Vermessungsschiff, wie immer auf der Suche nach Fehltiefen - diesmal aber ohne ihre ausgefahrenen Sucharme. Ist uns letztes Jahr hier auch irgendwo begegnet.

weiterlesen

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 |

Zurück zur Auswahlseite

Der Reisebericht ist Teil der Domain www.czierpka.de. Das Copyright liegt bei Karl-Heinz Czierpka, es gelten die im Impressum und in der Erklärung zum Datenschutz aufgeführten Grundsätze. Wir sind unterwegs mit dem Motorkreuzer Tremonia.