Wir fahren eine Extraschicht

Nacht der Industriekultur in Dortmund

Der Kindertisch - sie haben sich den ganzen Abend lang volllaufen lassen, diese netten Mädels und ab 22.30 Uhr war da nur noch lallen und grölen - Frauen eben - wehe, wenn sie losgelassen. Doch der Grund erlaubt ihnen wirklich alles: Die hinten rechts sitzende Blondine feiert mit ihren Freundinnen aus Bochum den Junggesellinnen-Abschied, da lassen wir dann fünfe mal gerade sein

Zwei waren immer unterwegs, Nachschub besorgen - so´n langer Tisch säuft ganz schön was weg wenn der Abend lang ist, und es hat sich ja auch gelohnt, das Schleppen. Da blieb kein Auge trocken...

Auch diese Würstchenparade (gemeint sind die Hot-Dogs, nicht die Mädels!) kann ich mir doch nicht entgehen lassen, wie die Hühner auf der Stange sitzen sie da, jede hat ein Bratwürstchen im Brötchen und sie singen den Bratmaxe-Song - nein, taten sie nicht. Später haben wir mitbekommen, dass zumindestens die Hälfte der jungen Damen aus ganz anderen Gestaden kam, ein betreuermäßig auftretender End-Vierzieger mit dem unnachahmlichen Sozialarbeiter-Lächeln auf den Lippen kam mehrfach vorbei - wahrscheinlich der Lehrer (Arme Socke) und wahrscheinlich Schüleraustausch oder eine ähnlich attraktive Veranstaltung (für die betreuenden Pädagogen). Immer die gleiche Erfahrung: Droht eine Kamera-Linse kommt das Lächeln bei den Mädels ganz von selbst - könnte ja ein Talentsucher für Heidis Next Topfblume (oder so) sein.

weiterlesen

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 |

Zurück zur Auswahlseite

Der Reisebericht ist Teil der Domain www.czierpka.de. Das Copyright liegt bei Karl-Heinz Czierpka, es gelten die im Impressum und in der Erklärung zum Datenschutz aufgeführten Grundsätze. Wir sind unterwegs mit dem Motorkreuzer Tremonia.