Von einem der Auszog einen Kanal zu retten...

2. Party und Protest am Elisabethfehnkanal

Schleuse - voll gepackt. Hier brauchten wir sogar zwei Kammern! Es war schon eng, irgendwie ging es. Vor einer Kammer hatte ich kaum noch Wasser unter dem Kiel, die Schraube drehte im Schlamm und ich hatte kein Ruder im Schiff. Die Strömung vom Wehr drückte mich dann an einen Holzdalben, Macke am Bug, aber nur Farbe ab, dann hing das Boot wieder am Ruder und ich konnte langsam achteraus gehen. Passiert eben.

Unterwegs an einer Brücke steht Walter und verabschiedet sich persönlich - das hat mich sehr gefreut! Linus und mich erwartet jetzt der Küstenkanal. Wir haben uns schon ein Programm gegen die Langeweile ausgedacht. Alle halbe Stunde gibt es was zu essen. Im Kühlfach lagern zu diesem Behufe viele kleine Magnums, viele Milchschnitten - außerdem wird es unterwegs leckere Toasts geben, Schinken und Käse stehen schon bereit. Und es wird auch gar nicht schlimm. Linus lernt auf dem schnurgeraden Kanal das Boot auf Kurs halten, wir machen viel Unsinn und sind schneller durch als wir denken. Und dann geht es nach Papenburg und Leer, aber DAS ist schon was für die nächste Etappe....

weiterlesen

4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24

Zurück zur Auswahlseite

Der Reisebericht ist Teil der Domain www.czierpka.de. Das Copyright liegt bei Karl-Heinz Czierpka, es gelten die im Impressum und in der Erklärung zum Datenschutz aufgeführten Grundsätze. Wir sind unterwegs mit dem Motorkreuzer Tremonia 2.0